zur Fallstudie von AETA zur Fallstudie von amor zur Fallstudie von aronia+ zur Fallstudie von Baileys Mini zur Fallstudie von Beck's zur Fallstudie von Beck's Gold zur Fallstudie von Beck's International zur Fallstudie von wd40 Bild zur Fallstudie von CMA zur Fallstudie von Coca Cola Zero zur Fallstudie von Dove zur Fallstudie von DYMO zur Fallstudie von Easy Gourmet zur Fallstudie von Efasit zur Fallstudie von Enzym Lefax zur Fallstudie von Ferrero Kinder Pingui zur Fallstudie von Franziskaner Weissbier zur Fallstudie von Hasseröder Heinz Green Ketchup zur Fallstudie von Heitmann zur Fallstudie von ibutop zur Fallstudie von Iglo 4 Sterne Menü zur Fallstudie von Iglo del Mar zur Fallstudie von Iglo zur Fallstudie von Kathi zur Fallstudie von Landliebe zur Fallstudie von Langnese Cremissimo zur Fallstudie von Lefax zur Fallstudie von Leitz zur Fallstudie von LEKI zur Fallstudie von MC Iglo zur Fallstudie von Merziger zur Fallstudie von Milka zur Fallstudie von Moet zur Fallstudie von N-Ergie zur Fallstudie von Niederegger zur Fallstudie von Nivea zur Fallstudie von Ouzo 12 zur Fallstudie von PerfectDraft zur Fallstudie von Schiesser zur Fallstudie von Sheba zur Fallstudie von Simplicol zur Fallstudie von stellenanzeigen.de zur Fallstudie von TV Hören und Sehen zur Fallstudie von Verpoorten zur Fallstudie von Viba zur Fallstudie von Vorwerk zur Fallstudie von WD-40 zur Fallstudie von WD-40 Smart Straw zur Fallstudie von WeightWatchers zur Fallstudie von Welde No. 1 zur Fallstudie von wgv zur Fallstudie von Wrigley´s Extra zur Fallstudie von Youce

Die Weldebräu aus Planckstadt gilt als „kreativster Mittelständler Deutschlands“ (Die Welt) und als „eine der ganz wenigen echten Kultmarken“ (getränkemarkt). Mit der geschwungenen Welde Flasche und dem Welde Glas gewann die Marke viele Verpackungspreise (Deutscher Verpackungspreis, Österreichischer Staatspreis, bestes europäisches Glasdesign, Preis für die schönsten deutschen Bierettiketten). Die Welde-Gestaltung wurde sogar im Design Annual New York aufgenommen. Zudem hat Welde einen eigenen Kunstpreis geschaffen und bedruckt in limitierten Sondereditionen Flaschen mit künstlerischen Motiven.

Viele kleine Brauereien sind verschwunden. Welde dagegen hat sich behauptet. In einer Zeit, in der der Bierkonsum langfristig um 30 Prozent zurückgegangen ist, hat das Unternehmen im Mannheimer Raum um zehn Prozent zugelegt. Der Umsatz lag 2012 bei 11 Millionen Euro (brand eins 2/2013)

Eingesetzte Methoden: Limbique Emotional Explorer

 

Literatur-Empfehlungen und Quellen:

Mayer de Groot, R.: Erfolgsgeheimnisse: Wie Biermarken wieder wachsen, Eppstein 10 / 2014

Mayer de Groot, R.; Zinke, J.: 22 Große Erfolge mit begrenztem Budget, Eppstein und Regensburg 7 2012

Mayer de Groot, R.: Erfolgreich positionieren, Markenartikel1-2 / 2011, S. 54 ff. und 3 / 2011, S.60 f.

Meck, G.: Bier oder Champagner? Das ist hier die Frage, FAZ 10.08.2014 S.20

Schöwing, T: Kampf gegen „kastrierte“ Biere, Markenartikel 8/2014, S.42 ff.

Shaw, D. J.; Schipke, A.; Mayer de Groot, R.: Beck‘s Gold segelt auf Erfolgskurs, in: planung&analyse 2 / 2004, S. 20 ff.

Wenderoth, A.: Der Exot, brand eins 2/2013, S. 84 ff.

 

 

<- Zurück zu: Fallstudien