zur Fallstudie von AETA zur Fallstudie von amor zur Fallstudie von aronia+ zur Fallstudie von Baileys Mini zur Fallstudie von Beck's zur Fallstudie von Beck's Gold zur Fallstudie von Beck's International zur Fallstudie von wd40 Bild zur Fallstudie von CMA zur Fallstudie von Coca Cola Zero zur Fallstudie von Dove zur Fallstudie von DYMO zur Fallstudie von Easy Gourmet zur Fallstudie von Efasit zur Fallstudie von Enzym Lefax zur Fallstudie von Ferrero Kinder Pingui zur Fallstudie von Franziskaner Weissbier zur Fallstudie von Hasseröder Heinz Green Ketchup zur Fallstudie von Heitmann zur Fallstudie von ibutop zur Fallstudie von Iglo 4 Sterne Menü zur Fallstudie von Iglo del Mar zur Fallstudie von Iglo zur Fallstudie von Kathi zur Fallstudie von Landliebe zur Fallstudie von Langnese Cremissimo zur Fallstudie von Lefax zur Fallstudie von Leitz zur Fallstudie von LEKI zur Fallstudie von MC Iglo zur Fallstudie von Merziger zur Fallstudie von Milka zur Fallstudie von Moet zur Fallstudie von N-Ergie zur Fallstudie von Niederegger zur Fallstudie von Nivea zur Fallstudie von Ouzo 12 zur Fallstudie von PerfectDraft zur Fallstudie von Schiesser zur Fallstudie von Sheba zur Fallstudie von Simplicol zur Fallstudie von stellenanzeigen.de zur Fallstudie von TV Hören und Sehen zur Fallstudie von Verpoorten zur Fallstudie von Viba zur Fallstudie von Vorwerk zur Fallstudie von WD-40 zur Fallstudie von WD-40 Smart Straw zur Fallstudie von WeightWatchers zur Fallstudie von Welde No. 1 zur Fallstudie von wgv zur Fallstudie von Wrigley´s Extra zur Fallstudie von Youce

Das WD-40 Original-Produkt bietet bereits einerseits die Möglichkeit flächig und andererseits nach dem Aufstecken eines Sprühröhrchens punktgenau zu sprühen.

Ein zehntägiger qualitativer Handwerker-Verwendungstest im Jahr 2002 ermittelte eine hohe Zufriedenheit mit der Leistungsfähigkeit und der Anwendungsbreite von WD-40.

Aber es wurden zwei Optimierungsmöglichkeiten herausgearbeitet:

  1. Insbesondere bei Handwerkern mit unterschiedlichen Einsatzorten geht das Sprühröhrchen oft verloren.
  2. Zum Aufstecken des Sprühröhrchens werden beide Hände benötigt. Dies erleben Hand-werker als umständlich und als störend im Arbeitsablauf.

 

Nach dreijähriger Entwicklungsarbeit wurde das innovative Doppelsprühsystems „Smart Straw™“ als Problemlösung Ende 2006 eingeführt. Das ausklappbare Sprühröhrchen ermöglicht den gezielten Einsatz kleiner Produktmengen. Klappt man dieses herunter, so kann man WD-40 Smart Straw™ großflächig anwenden. Die Bedienbarkeit mit einer Hand ist zeitsparend und steigert die Arbeitseffizienz deutlich.

Zur Entwicklung im Markt: Die Gesamtmarke WD-40 erhält durch die Einführung von WD-40 Smart Straw™ weitere Wachstumsimpulse. Mit 59 % wird der höchste jemals erreichte Marktanteil erzielt. WD-40 Smart Straw™ übertrifft mit einem Marktanteil von 19% nach nur

2 Jahren die ursprüngliche Zielsetzung bei Weitem - trotz kleiner Marketingbudgets – Eine gewisse Kannibalisierung erfolgt auf Grund verstärkter Zweitplatzierungen von WD-40 Smart Straw™, ist aber wegen des höheren Premium-Preises erwünscht.

Diese Fallstudie beweist erneut, dass sich Investitionen in innovative Marktforschung auch bei kleinem Budget lohnen.

Eingesetzte Methode: Doppel-Explorationen vor und nach intensiver WD-40 Verwendung durch Handwerker in der täglichen Praxis.

Paul Gill (WD-40), Dr. Ralf Mayer de Groot: WD-40: Mit kleinem Budget zum Marktführer, absatzwirtschaft 9/2008, S. 44 ff.

 

<- Zurück zu: Fallstudien